In einer Zeit, die lange vor der unseren war, liebten sich zwei Menschen. Da sie sich nicht vorstellen konnten, ohne den anderen zu sein, heirateten sie. Eines Tages beschlossen sie: sollte einmal einer von ihnen sterben, Frau oder Mann, dann würde der Überlebende aus Liebe sein Leben aufgeben. So wollten sie zeigen, wie sehr sie sich liebten! So lebten sie ihre Liebe und lebten mit ihren Kindern friedlich in ihrem Land.

Als einige Jahre ins Land gegangen waren, wollte der Mann seine Frau prüfen, um herauszufinden, wie sehr sie ihn liebe. So schickte er einen Freund, der mit ihm im Wald beim Jagen war, zu seiner Frau nach Hause. Er sollte ihr erzählen, dass ihr Mann beim Jagen verunglückt war und nun tot sei! Als die Frau das hörte, zerriss der Schmerz ihr Herz und sie erinnerte sich ihres Versprechens. Sie ging ins Tipi und nahm sich das Leben. Als ihr Mann wiederkam und Sie fand, fing er schrecklich an zu weinen, wie dumm war er doch gewesen! Er hatte nicht geglaubt, dass seine Frau das Versprechen halten würde.

Er hatte ihre Liebe geprüft und dabei seine Frau getötet!

Der Mann war sehr traurig und wütend. Er vermisste seine Frau, aber ihr in den Tod zu folgen, dazu fehlte ihm der Mut!

Als einige Zeit vergangen war, fiel ihm auf, dass sein Tipi immer sauber war, die Kinder gut versorgt und fröhlich auf ihn warteten, als er von der Jagd heimkehrte. Das verstand er nicht, und er fragte seine Kinder, weshalb sie so fröhlich seien und wer immer sauber machen würde.

Ihre Antwort war einfach: „Mutter kommt jeden Tag, sie kümmert sich um uns und macht sauber!“

Das wollte der Mann nicht glauben, doch es geschah jeden Tag aufs Neue, und die Antwort der Kinder war immer dieselbe. So kam es, dass der Mann sich im Tipi versteckte, um zu sehen, was passierte. Tatsächlich tauchte seine Frau aus dem Nichts auf, sie war so schön und liebevoll, so das es ihm nicht gelang, in seinem Versteck zu bleiben. So trat er vor und sagte ihr, wie sehr er sie noch liebe. Er wollte sie umarmen und küssen, aber die Frau sagte: „Nein, nein, bitte nicht, denn ich bin tot und kann dann nicht wiederkommen. Bitte tu es nicht!“ Aber der Mann war blind vor Freude und begriff nicht, was sie meinte. So umarmte und küsste er Sie! Nach einer kurzen Weile bemerkte der Mann, dass er ein Skelett im Arm hielt. Seine Frau kam nie wieder.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren