indianerschmuck der krieger






indianerschmuck perlen halskette

In allen Kulturen hatte Schmuck immer einen besonderen Stellenwert, er war Statussymbol, zeigte den sozialen Stellenwert eines Menschen an. Umso wertvoller ein Schmuckstück war, desto höher war der Stellenwert des Menschen, der diesen Schmuck trug.

Häuptlinge und Schamanen hatten und haben einen hohen Stellenwert in ihrer Gemeinschaft und somit auch immer einen besonderen Indianerschmuck.

Die Materialien, aus denen man den Schmuck fertigte, waren - bevor der Weiße Mann kam - nicht so facettenreich. Die nordamerikanischen indigenen Völker benutzten Muscheln, Horn, Knochen, Leder und natürlich auch Federn. Erst mit dem Europäer kamen Glasperlen und Metalle wie Silber, Gold und Bronze. Die Materialien zum Herstellen des Schmuckes wurden eingetauscht oder aus der Natur genommen. Der Phantasie wurde und werden keine Grenzen gesetzt. Bei den meisten Stämmen gelten ganz bestimmte Richtlinien zum Herstellen von Schmuck.

Die Frauen fertigten den sogenannten Indianerschmuck für sich selbst und für die Männer.

Farben der Perlen wurden und werden noch heute nach Stammeszugehörigkeit ausgewählt. Der soziale Rang eines Stammesmitglieds war an seinem Indianerschmuck zu erkennen.

Federhauben und Kriegerhauben wurden und werden von Männern getragen, die eine große Verantwortung für den Stamm übernehmen. Häuptlinge und Stammesführer hatten und haben sehr prächtige Hauben aus Adlerfedern, die sie nur zu bestimmten Anlässen trugen und tragen.

Die Krieger in der Vergangenheit hatten ganz bestimmte Anordnungen von Federn zu beachten, um zu zeigen, wer und was sie sind. Wieviele Feinde sie getötet hatten, konnte man auch an der Anordnung der Federn erkennen.

Heute ist das nicht mehr so wichtig. Seit der Unterwerfung der Stämme durch die Europäer ist es für die heutigen Indianer wichtiger, die alten Riten und Rituale wiederzufinden.

Dazu gehört auch der Indianerschmuck, der immer eine Verbindung zum Großen Geist herstellte.

Der Schmuck, der von den Indianern hergestellt wurde, fand bei den Europäern dankbare Abnehmer.

Da die Europäer immer auf der Suche nach etwas Besonderem waren, fanden sie im Indianerschmuck das, was sie suchten, wie man noch heute in den Museen sehen kann.

Das Besondere am indianischen Schmuck ist, dass man sofort erkennt, dass es sich um originalen Indianerschmuck handelt. Die Bearbeitung von Horn und Knochen sowie von Muscheln fand meistens im Winter statt.

Über das ganze Jahr hinweg wurden und werden Materialien gesammelt, um dann im Winter den richtigen Indianerschmuck herzustellen.

Chokker (Halsketten), Brustschmuck, Armreifen und Ohrringe sowie Federhauben und Federschmuck sind bis heute immer noch sehr wichtig für die Stämme der Plains.

indianischer schmuck shoshonen chokker

Da wir heute Materialien zur Verfügung haben, die es vor 200 Jahren noch nicht gab, gibt es heute auch viel mehr Variationen bei der Schmuckherstellung. Die heutigen Indianer benutzen leider auch Plastik, um ihre Kostüme zu verfeinern.

In den Reservaten gibt es nichts, keine Arbeit, keine Zukunft, so versuchen einige durch die Herstellung von Schmuck ein wenig dazu zu verdienen. Da sie aber kein Geld haben, nehmen diese Menschen natürlich das, was am günstigsten ist d.h. auch Plastik, um Schmuck herzustellen.

So findet man immer mehr Indianerschmuck, der aus Plastik gefertigt wurde.

Leider muss man auch sagen, dass immer mehr Indianerschmuck aus China kommt, da er dort noch billiger gefertigt werden kann.

Indianerschmuck, so wie wir ihn kennen, ist etwas Besonders, seinem Träger gibt er Kraft und schützt ihn vor negativer Energie.

Bei uns finden sie Indianerschmuck, der authentisch ist. Wir legen Wert darauf, dass unser Indianerschmuck als Unikate gefertigt wird. Die Chokker, die wir anbieten, sind Einzelstücke, immer im Stil der Plainsstämme. Da es verschiedene Stämme gab, gibt es bei uns auch immer verschiedene Chokker, Ohrringe, Federschmuck und anderen Schmuck.

In jedem Teil, das von Waokiye stammt, steckt die Energie des Großen Geistes.

Hier gehts zur Übersicht unseres Indianerschmucks im Shop



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren